_
  sacro pop - Chor und Band
   
 
Unsere Geschichte
   
 

Die Geschichte beginnt bereits im Sommer 1973. Pfarrer Georg Hoffmann lädt die Jugendlichen der Gemeinde ein, eine Musikgruppe zu gründen. Unter der Leitung von Christian Herbring (Sozialpädagoge und christlicher Liedermacher) finden sich zunächst 6 Mädchen und Jungen, die mit modernem geistlichen Liedgut die Gemeindegottesdienste musikalisch begleiten wollen.

   
 
24.02.1974 Der erste Gottesdienst wird als Gründungsdatum der Gruppe sacro pop festgehalten.
   
1974-2009 Unter der Leitung von Christian Herbring entwickelt sich die Gruppe, inzwischen bestehend aus Chor und Band zu einer, auch über die Gemeinde- und Stadtgrenzen hinaus bekannten Größe im Bereich Neues geistliches Liedgut. Mit immer umfangreicherem Repertoire, vor allem aus der Feder von Christian Herbring, wirkt die Gruppe bei vielen unterschiedlichen Veranstaltungen mit und gibt eigene Konzerte. (siehe Fotostrecke)
   
1997 wird aus organisatorischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten ein Verein gegründet: Gruppe sacro pop, Verein für Neue Geistliche Musik.
   
2009 Zum Jahresende nimmt Christian Herbring nach mehr als 35 Jahren als musikalischer Leiter seinen Abschied. Mit einem festlichen Konzert zum 1. Advent unter dem Titel "Eine neue Zeit beginnt" verabschieden sich Chor-, Band-, und Gemeindemitglieder, sowie viele treue Wegbegleiter von Christian Herbring.
   
2010 Eine neue Zeit beginnt
Sie beginnt mit den Fragen: „Geht es weiter oder endet hier die Geschichte der Gruppe sacro pop?" ; „Wenn es weitergeht, mit wem als Leitung?“ Nachdem die Entscheidung zum Weitermachen gefallen ist, beginnt die intensive und schwierige Suche nach einer neuen musikalischen Leitung. Zur Freude aller Mitglieder erklärt sich die Flötistin der Gruppe, Dorothea Lohmann, bereit, diese Aufgabe erst einmal zu übernehmen. Mit viel Engagement, Herzblut und Können leitet Doro die Gruppe sacro pop bis...
   
2011 ... Ludger Haumann, Lehrer, Musiker und Chorleiter aus Dortmund als musikalischer Leiter gefunden wird.
   
2011-2020 Unter neuer musikalischer Leitung ändert sich nicht nur der Klang von Chor und Band, auch das Repertoire erweitert sich. Immer noch steht das geistliche Lied im Vordergrund, entsprechende Inhalte finden sich aber auch in Titeln aus den aktuellen Charts, in Oldies, und in Volksliedern. Englische, spanische, afrikanische und sogar norwegische Stücke bilden einen Teil des Repertoires, das in Gottesdiensten, Konzerten und bei anderen Gelegenheiten zu hören ist.
   
2020-2021 Die Coronapandemie betrifft alle!!!
Die Proben müssen eingestellt werden! Das angekündigte Konzert wird abgesagt! Es finden keine Gottesdienste mehr statt. Trotzdem bleibt der Kontakt der Gruppenmitglieder untereinander bestehen.
   
2021 Ab Sommer 2021 darf wieder unter strengen Coronaauflagen geprobt werden. Chor und Band proben für Advent und Weihnachten und begleiten die Gottesdienste in kleiner Besetzung. Geprobt werden auch Stücke, die in einem Konzert zu Gehör gebracht werden sollen, sobald das wieder möglich ist.
Die Freude am gemeinsamen Singen, Musizieren und Beisammensein konnte Corona nicht bremsen!
   
2022 Eine erneute Coronawelle hält die Welt in Atem und schränkt das Miteinander ein. Doch die Gruppe ist zuversichtlich, plant und probt, um bereit zu sein, sobald sich die Möglichkeit bietet, wieder vor Publikum zu singen und zu musizieren. Vielleicht ja schon im Sommer beim Stadtfest, beim Gemeindefest, oder...?
   
  Fotostrecke
   
 
Letzte Aktualisierung: 27.02.2022